Banken müssen Trumps Finanzunterlagen herausgeben

Banken müssen Trumps Finanzunterlagen herausgeben
05.12.2019

Ein US-Gericht hat die Deutsche Bank und das US-Geldinstitut Capital One dazu aufgefordert, Steuerunterlagen von US-Präsident Donald Trump an Ausschüsse des Repräsentantenhauses zu übergeben. Die Aufgabe der Ausschüsse, ihre verfassungsgemäß vorgesehene Funktion auszuüben, sei von wesentlich wichtigerem öffentlichen Interesse als der Nachteil, der Trump durch eine Offenlegung seiner privaten Finanzinformationen entstehen könnte, erklärte das Gericht Medienberichten zufolge. Ein Gericht in New York hatte bereits im Mai die Deutsche Bank zur Herausgabe der Unterlagen an den US-Kongress verurteilt. Die Anwälte des Präsidenten gingen allerdings in Berufung. Das Frankfurter Geldhaus hatte Trump kurz vor seinem Amtsantritt eine große Menge Geld geliehen. Berichten zufolge schuldet er dem Institut etwa 130 Mio. Dollar. (ud)

Bildquelle: istock.com/IndypendenZ


[zurück]
Weitere interessante News