Fahrenschon geht, Mang übernimmt - vorübergehend
20.11.2017

Georg Fahrenschon zieht die Konsequenzen aus der Diskussion um die verspätete Abgabe seiner Steuerbescheide und legt sein Amt als Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) zum 24. November nieder. Der DSGV wird danach übergangsweise von seinem bisherigen Ersten Vizepräsidenten Thomas Mang und den beiden Geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis und Dr. Joachim Schmalzl geführt. Die verschobene Präsidentenwahl soll so bald wie möglich neu angesetzt werden.
Mang, der zugleich Präsident des Sparkassenverbands Niedersachsen ist, dankte Fahrenschon für seine Arbeit im Verband, begrüßte aber gleichzeitig, dass durch den Rücktritt ein geordneter Übergang zu einem neu zu wählenden DSGV-Präsidenten und einem Neuanfang möglich geworden ist. Fahrenschon selbst betonte noch einmal, die verspätete Abgabe seiner privaten Steuererklärungen sei falsch gewesen, aber er habe an keiner Stelle vorsätzlich rechtswidrig gehandelt. (Red.)

 

Bildquelle: Deutscher Sparkassen- und Giroverband.


[zurück]