Neue Sachkundeanforderungen für Vertrieb und Compliance
30.05.2017

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine überarbeitete Verordnung über den Einsatz von Anlageberatern, Vetriebsmitarbeitern und Compliance-Beauftragten – die sog. WpHG-Mitarbeiteranzeigeverordnung – sowie eine überarbeitete Fassung der Wertpapierdienstleistungs-Prüfungsverordnung (WpDPV) bis 19. Juni 2017 zur Konsultation gestellt.

Die WpHG-Mitarbeiteranzeigeverordnung (WpHGMaAnzV) in ihrer bisherigen Fassung vom April 2013 beruht auf dem Wertpapierhandelsgesetz zum Rechtsstand des Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetzes. Sie wurde durch das Honoraranlageberatungsgesetz und das Erste Finanzmarktnovellierungsgesetz geändert. Teil der jetzt anstehenden Änderungen des WpHG ist die Umsetzung der Richtlinie 2014/65/EU im Bereich der Anforderungen an die Kenntnisse und Kompetenzen von Anlageberatern, die sich sowohl auf Finanzinstrumente als auch strukturierte Einlagen beziehen. Für Mitarbeiter mit Kundenkontakt werden neue Sachkundeanforderungen definiert. Zur Sicherstellung einer EU-weiten Harmonisierung hat die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) Leitlinien für die Beurteilung von Kenntnissen und Kompetenzen (ESMA/2015/1886) herausgegeben. Weitere Änderungen des Wertpapierhandelsgesetzes im Bereich der Sachkunde betreffen insbesondere die Einführung von Anforderungen an die Sachkunde von Mitarbeitern, die Wertpapierdienstleistungsunternehmen mit der Finanzportfolioverwaltung betrauen.

Bei der Wertpapierdienstleistungs-Prüfungsverordnung (WpDPV) sind Anpassungen durch MiFID II notwendig geworden. Das Prüfungsprogramm der WpDPV ist auf Grundlage der neuen Verordnungsermächtigung des § 89 Absatz 6 WpHG (in der Fassung des Zweiten Finanzmarktnovellierungsgesetzes) entsprechend anzupassen. Die Verordnung konkretisiert wie bisher das Prüfungsprogramm sowie die Anforderungen an den Prüfer und stellt Vorgaben für die Erstellung des Prüfungsberichtes und des Fragebogens auf. Sie macht zudem Vorgaben zur Einreichung der Unterlagen bei der BaFin sowie zu den Aufbewahrungsfristen. (Stefan Hirschmann)

 

 


[zurück]