SWIFT öffnet KYC-Register für Unternehmen
12.02.2019

Der Bankendienstleister SWIFT öffnet seine Know Your Customer-Plattform für Firmen. Ab dem vierten Quartal 2019 können alle 2.000 Unternehmensgruppen mit SWIFT-Anschluss in einem ersten Schritt dem KYC-Register beitreten und damit ihre KYC-Informationen pflegen, erklärte die Genossenschaft am Dienstag. Die Öffnung der Plattform ermöglicht es Unternehmen den Angaben zufolge, Standardinformationen in das KYC-Register hochzuladen und zudem weitere KYC-relevante Dokumente auszutauschen, die von ihren Banken angefordert würden. Banken wiederum profitierten davon, dass sie über dieselbe zentrale Datenbank, die sie für die KYC-Prüfungen ihrer Korrespondenzbanken verwendeten, auch auf Informationen über ihre Firmenkunden zugreifen könnten. Allen beteiligten Parteien werde somit ein „effizienter Datenaustausch über eine sichere zentrale Marktinfrastruktur ermöglicht“ – Doppelarbeit und Ineffizienz würden beseitigt. 

Daniel Ochsner, Chairman der SWIFT Corporate Group Switzerland, betonte: „Der Erfolg des KYC-Registers für Banken und das Vertrauen, das wir in SWIFT setzen, erleichtert uns den Austausch von Dokumenten und Informationen mit unseren globalen Bankpartnern.“ Laut SWIFT profitieren heute bereits 5.100 Banken von der Teilnahme am Register im Rahmen der Korrespondenzbank-Beziehungen. Das KYC-Register ist ein Online-Portal für Finanzinstitute zum Austausch von institutionellen KYC-Informationen. Die Plattform ermöglicht es Kreditinstituten, KYC-Daten und -Dokumente sicher, standardisiert und kontrolliert mit ihren Korrespondenzbanken auszutauschen und Zugang zu den vollständigen und validierten KYC-Profilen ihrer Korrespondenten zu erhalten. (ud)

Bildquelle: ©wickedpix | istock.com


[zurück]