MaComp: BaFin stellt geändertes Rundschreiben zur Konsultation

MaComp: BaFin stellt geändertes Rundschreiben zur Konsultation
07.11.2017

Aufgrund der gesetzlichen Änderungen durch die europäische Finanzmarktrichtlinie MiFID II, die am 3. Januar 2018 in Kraft treten, plant die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihr Rundschreiben zur MaComp zu überarbeiten. Die Überarbeitung umfasst neben der Anpassung der bestehenden Module die Aufnahme mehrerer zusätzlicher neuer Module. Diese enthalten im Wesentlichen etwa eine detailliertere Beschreibung der Regelungen, die auf Zweigniederlassungen Anwendungen finden sowie eine Festlegung, dass Staffelprovisionen ausdrücklich in der Interessenkonfliktpolicy der Wertpapierdienstleistungsunternehmen zu benennen sind. Zudem wurde das bisherige Modul zum Beratungsprotokoll wegen der Aufhebung der dazugehörigen Regelungen gestrichen. Stattdessen wurde ein Modul eingefügt, das Unklarheiten zur Übermittlung der neuen Geeignetheitserklärung an die Kunden erläutert.

 

Bildquelle: © Love the wind - Fotolia

Textquelle: BaFin

 

 

 


[zurück]