Wechsel der HSH in Einlagensicherungsfonds als Muster für Andere

Wechsel der HSH in Einlagensicherungsfonds als Muster für Andere
05.11.2018

Die deutschen Privatbanken betrachten den Übergang der HSH Nordbank in den privaten Einlagensicherungsfonds als ein Muster für den Wechsel anderer Institute. Der Präsident des Bankenverbands BdB, Hans-Walter Peters, sagte in Frankfurt: "Die jetzt gefundene Lösung demonstriert, dass wir einen solchen Prozess konstruktiv begleiten. Sie kann ein Muster für den künftigen Wechsel von Instituten aus anderen Sicherungssystemen in den Einlagensicherhungsfonds sein.“ Die privaten Banken begrüßten grundsätzlich eine Privatisierung von öffentlich-rechtlichen Instituten.

Der BdB hatte am Montag den Weg für die HSH in den Einlagensicherungsfonds geebnet. Laut Beschluss des Vorstands kann die ehemalige Landesbank Hamburgs und Schleswig-Holsteins 2022 aus der Institutssicherung in den Einlagensicherungsfonds wechseln. Bereits zum 1. Januar 2019 wird die HSH Nordbank Mitglied des Prüfungsverbands deutscher Banken. Die HSH Nordbank war Anfang des Jahres an eine Gruppe von US-Investoren verkauft worden. (DJN) 

Bildquelle: vovashevchuk | istockphoto.com


[zurück]