Herzlich willkommen im Veranstaltungs-Bereich von bank&compliance

Nachfolgend finden Sie alle Veranstaltungen, Fachtagungen und Seminare chronologisch aufgelistet.
Für weitere Infos und Anmeldung klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link.




01. Februar 2018
Fachtagung „Compliance 2018“

Ob MiFID II, PRIIP-Verordnung oder die Abgabe von Geldwäsche-Verdachtsmeldungen über das neue Meldeportal der Financial Intelligence Unit (FIU) ˗ eine Vielzahl Compliance-relevanter Vorgaben tritt Anfang 2018 in Kraft oder ist ab diesem Zeitpunkt anzuwenden. Dies ist eine Herausforderung – nicht nur für die Compliance, denn alle Neuerungen müssen in den Kontrollplan und die Abstimmung mit den Fachbereichen und der Revision einfließen. Einen aktuellen Überblick über die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen sowie erste Praxiserfahrungen und Prüfungserkenntnisse vermittelt Ihnen unsere

Fachtagung „Compliance 2018“
am Donnerstag, 1. Februar 2018, 09:30 bis 16:30 Uhr
in den Räumlichkeiten des Bank-Verlags in Köln
 
zu der wir Sie ganz herzlich einladen.

Schwerpunkte des diesjährigen Programms sind die Neuregelung des Geldwäschegesetzes und die Neuausrichtung der FIU, MIFID II, die Auslegung der PRIIP-Verordnung sowie Erkenntnisse aus § 44 KWG-Prüfungen. Vorträge zur Veränderung der Compliance-Funktion durch die Entwicklung zur Tax-Compliance und das StUmgBG sowie zu den neuen aufsichtsrechtlichen Regelungen zur Auslagerung runden die Veranstaltung ab.

 

 

 

[Anmeldung & weitere Informationen]
 
März 2018
Zertifikatslehrgang „Informationssicherheitsbeauftragte (ISB) für Kreditinstitute"

Für den wirtschaftlichen Erfolg eines Kreditinstituts ist eine sichere und effiziente IT unbedingt erforderlich. Kreditinstitute haben gemäß KWG und MaRisk dafür zu sorgen, dass ihre IT-Systeme und -Prozesse die Integrität, Verfügbarkeit, Authentizität und Vertraulichkeit der Daten sicherstellen.

Mit den neuen „Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT“ (BAIT) hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht nun ihre Erwartung an die Institute konkretisiert, auch in Bezug auf die neu einzurichtende Funktion des Informationssicherheitsbeauftragten, der den Informationssicherheitsprozess steuert und direkt an die Geschäftsleitung berichtet.

Nach der großen Resonanz und dem erfolgreichem Abschluss der ersten beiden Zertifikatslehrgänge in 2017 freuen wir uns, Ihnen einen neuen Termin anbieten zu können:

Der viertägige Zertifikatslehrgang


        Informationssicherheitsbeauftragte (ISB) für Kreditinstitute
        vom 6. – 9. März 2018 in Köln, Wendelinstraße 1
   

 
unterstützt Sie als (künftige) Informationssicherheitsbeauftragte oder Stellvertreter bei der Erfüllung Ihrer Aufgaben. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Normen und Standards nach ISO und IT-Grundschutz sowie alle relevanten gesetzlichen/regulatorischen Anforderungen. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Themen IT-Risiken und -Notfallvorsorge sowie Business Continuity Management. Exkurse aus der Bankpraxis runden die Veranstaltung ab.

 

 

[Anmeldung & weitere Informationen]
 
19.-22. März 2018 & 08.-11. Oktober 2018
Zertifikatslehrgang „Geldwäschebeauftragte/r (GWB) für Kreditinstitute"

Im Zuge der jüngsten GwG-Novelle verschärfen sich die Anforderungen, die Kreditinstitute ab sofort zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu leisten haben. Damit steigen auch die Herausforderungen an die Funktion des Geldwäschebeauftragten. Dieser Entwicklung tragen wir Rechnung mit dem viertägigen Zertifikatslehrgang

          Geldwäschebeauftragte/r (GWB) für Kreditinstitute
          19. – 22. März 2018  
          08. – 11. Oktober 2018 
          in den Räumen der Bank-Verlag GmbH in Köln.  

Sie erhalten eine umfassende Einführung in die gesetzlichen Aufgaben und Pflichten des Geldwäschebeauftragten von den rechtlichen Grundlagen über Interne Sicherungsmaßnahmen bis hin zur detaillierten Erörterung der zu leistenden Risikoanalyse sowie zur Kommunikation mit den Strafverfolgungsbehörden.

 

 

[Anmeldung & weitere Informationen]
 
23. März & 12. Oktober 2018
Intensivseminar „Embargo und Finanzsanktionen in der aktuellen Bankpraxis“

Die in der Vergangenheit verhängten Bußgelder und Strafen aufgrund der Nichtbeachtung von geltenden Sanktionsbestimmungen zeigen, dass die Institute bei der Verarbeitung und Weiterleitung von Zahlungen sowie bei der Abwicklung von Auslandsgeschäften besonderen Haftungsrisiken ausgesetzt sind.

Aufgrund des großen Erfolges freuen wir uns, Ihnen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch im Hinblick auf den richtigen Umgang mit kritischen Transaktionen und Bezug zu sanktionierten Personen ein Update des Intensivseminars

   „Embargo und Finanzsanktionen in der aktuellen Bankpraxis”
   am Freitag, 23. März 2018, 10.00 bis 16.30 in unseren
   Räumlichkeiten in Köln

anbieten zu können.

 

 

[Anmeldung & weitere Informationen]